Zwangsversteigerung Zweifamilienhaus

Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung

Zum Zwecke der Aufhebung der Gemeinschaft soll am 04.05.2021 um 10:30 Uhr folgender Grundbesitz im Amtsgericht Am Ochsenmarkt 3, 21335 Lüneburg, Saal/Raum 319, öffentlich versteigert werden:

Verkehrswert: 317.000,00 €
Objektbeschreibung: Zweifamilienhaus

Vollständige Versteigerungsdaten zu diesem Verfahren entnehmen Sie bitte der amtlichen Bekanntmachung unter folgendem Link:

» Amtliche Bekanntmachung
Aktenzeichen:
23 K 7/20
Termin:
04.05.2021 um 10:30 Uhr
Objekttyp:
Zweifamilienhaus
Verkehrswert:
317.000,00 €
Wertgrenzen:
gelten
Wertermittlungsstichtag:
22.06.2020
Versteigerungsart:
Teilungsversteigerung
Besichtigung:
Das Objekt konnte vom Gutachter von innen und von außen besichtigt werden.
» Gutachten als PDF

Objektbilder

Objektbeschreibung

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Zweifamilienhaus mit Garage und zwei Nebengebäuden.

Das Baujahr des Gebäudes ist nicht bekannt (geschätzt Ende 19. Jahrhundert/Anfang 20. Jahrhundert, angesetzt 1900). In dem eingeschossigen Wohnhaus mit ausgebautem Dachgeschoss und ausgebautem Spitzboden befinden sich zwei Wohnungen, eine Wohnung im Erdgeschoss und eine Wohnung im Dachgeschoss und Spitzboden. Die Wohnungen sind vom gemeinsamen Eingangsflur in der Ostseite des Gebäudes zu erreichen. Die Treppe zum Dachgeschoss ist vom gemeinsamen Eingangsflur im Erdgeschoss durch eine Tür abgetrennt. Die Erdgeschosswohnung verfügt über einen Nebeneingang in der Südostseite des Gebäudes, der zum ebenerdigen befestigten Freisitz führt. Durch den eingeschossigen Anbau wurde die Wohn-/Nutzfläche im Erdgeschoss vergrößert. Das Erdgeschoss befindet sich annähernd auf dem Niveau des anstehenden Geländes. Treppen und/oder Stufen in den Hauseingängen gibt es deshalb nicht. Es ist ein Teilkeller vorhanden, der sich unter dem südwestlichen Gebäudeteil, Küche, Speisekammer und einem Teil des hinteren Flurs, befindet. Die Decke des Teilkellers liegt über dem Geländeniveau. Dadurch liegen die Fußböden von Küche, Speisekammer und einem Teil des hinteren Flurs über dem Fußbodenniveau des Erdgeschosses. Der Niveauunterschied wird durch eine Stufe ausgeglichen. Das Dachgeschoss besitzt einen Drempel/Kniestock. Dadurch ist die Nettowohn-/Nettonutzfläche durch die typischen Dachschrägen geringer eingeschränkt als bei Dachgeschossen ohne Drempel. Im ausgebauten Spitzboden schränken die Dachschrägen die Nutzbarkeit aufgrund der geringen lichten Raumhöhen erheblich ein. Die Wohnung im Dachgeschoss verfügt über eine offene Treppe, die zum ausgebauten Spitzoden führt. Ein Zwerchhaus, Dachaufbau, in der östlichen Dachfläche, im Bereich der Geschosstreppe, schafft die Raumhöhe zur Anlage der Treppe.

Die Wohn-/Nutzfläche im Wohnhaus beträgt insgesamt rd. 275 m². Davon entfallen auf die Wohnung im Erdgeschoss rd. 134 m² und auf die Wohnung im Dachgeschoss mit Spitzboden rd. 141 m². Von den rd. 141 m² befinden sich rd. 39 m² im Spitzboden. Die Nutzfläche im Teilkeller beträgt rd. 21,50 m².

Das Wohnhaus befindet sich in einem dem Gebäudealter entsprechenden befriedigenden baulichen Zustand. Es erfolgten partiell Modernisierungen.

Die Wohnung im Erdgeschoss ist bewohnt. Die Wohnung im Dachgeschoss und ausgebauten Spitzboden ist ebenfalls bewohnt. Die Garage (Geb. 2) ist quasi ungenutzt. Die beiden Nebengebäude, ehemalige Hühnerställe (Geb. 3 und 4), dienen als Abstellflächen, sind aber quasi ungenutzt. Es wird nur der Grundstücksbereich im Umfeld der Bebauung genutzt.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2021


Ausstattung

Heizung: Ölzentralheizung.
Warmwasserbereitung: über Ölzentralheizung mit Warmwasserspeicher.
Bodenbeläge: Holzdielen, Teppichboden, PVC-Belag, Fliesen.
Fenster: isolierverglaste Kunststoff- und Holzfenster mit Kunststoffjalousien.
Elektroinstallation: noch zeitgemäße Ausstattung der Elektroanlage, in den Wohnungen Leitungen unter Putz bzw. verdeckt verlegt; SAT-Antenne.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2021


Lage

Das Versteigerungsobjekt befindet sich in Adendorf.

Das überwiegend ebene Eckgrundstück hat quasi eine Alleinlage an der Kreuzung B 209 und K 30, nordwestlich der Kreuzung, es gibt keine Bebauung in der Nachbarschaft, Waldfläche. Einkaufsmöglichkeiten stehen in Adendorf und in Lüneburg zur Verfügung.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2021


Gläubiger(-Vertreter)/ Ansprechpartner:

keine Angabe


Veröffentlichung im Auftrag und Namen:

Amtsgericht Lüneburg
Am Ochsenmarkt 3
21335 Lüneburg

Telefon Geschäftsstelle: 04131/202-340
Öffnungszeiten der Geschäftsstelle Mo.-Fr. 9:00-12:00 Uhr

» Infos zum Amtsgericht
» Infos zur Sicherheitsleistung
» Anmeldung von Rechten


Objektdaten:

Aktenzeichen:
23 K 7/20
Termin:
04.05.2021 um 10:30 Uhr
Objekttyp:
Zweifamilienhaus
Verkehrswert:
317.000,00 €
Wohn- & Nutzfläche ca.:
275 m²
Grundstücksfläche ca.:
6.322 m²
Heizungsart:
Zentralheizung
verfügbar:
bewohnt
Nebengebäude:
Nebengebäude
Garage:
Garage
Keller:
Keller

Lage:

Adresse
Artlenburger Landstraße 77
21365 Adendorf

Dieses Objekt wird veröffentlicht im Auftrag und im Namen des o. g. Amtsgerichts, des Gläubigers bzw. Gläubigervertreters

(Alle Angaben ohne Gewähr. Mehr...)