Versteigerungsdaten/​Terminsbestimmung

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am Freitag, 28. Oktober 2022 um 10:45 Uhr folgender Grundbesitz im Amtsgericht Mühlenstr. 8, 29221 Celle, Saal 144, öffentlich versteigert werden:

Verkehrswert: 53.000,00 €

Vollständige Versteigerungsdaten zu diesem Verfahren entnehmen Sie bitte der amtlichen Bekanntmachung.

Verkehrswert
53.000,00 €
Versteigerungstermin
28.10.2022, 10:45 Uhr
Aktenzeichen
39 K 17/20
Versteigerungsart
Zwangsversteigerung
Wertgrenzen
gelten
Wertermittlungsstichtag
01.07.21
Besichtigungsart
Teilbesichtigung
Amtliche Bekanntmachung

Objektdaten

Objekttyp
Mehrfamilienhaus
Wohnfläche
261 m²
Anzahl Zimmer
10
Nutzfläche
30 m²
Grundstücksfläche
1000 m²
Objektzustand
sanierungsbedürftig
Baujahr
1995/2014
Verfügbarkeit
teilvermietet
Anzahl Etagen
1,5

Objektbeschreibung

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein ungenehmigtes Mehrfamilienhaus.

Die Wohnungen im DG konnten nicht von innen besichtigt werden, da die jeweiligen Mieter keinen Einlass gewährt haben. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte.

Das 1,5- geschossige, nicht unterkellerte Haus wurde ca. 1995 als Garagengebäude in Massivbauweise mit 6 Einstellplätzen errichtet. Der Um- und Ausbau zu einem Mehrfamilienhaus mit 4 Wohneinheiten erfolgte ca. 2014:

Wohnung 1: EG links, Wohnküche, 2 Schlafzimmer, Küche, Bad, ca. 76 m²;
Wohnung 2: EG rechts, Wohnküche, 1 Schlafzimmer, Küche, Bad, ca. 62 m²;
Wohnung 3: DG links, Wohnküche, 2 Schlafzimmer, Küche, Bad, ca. 70 m²;
Wohnung 4: DG rechts, 2 Zimmer, Küche, Bad, ca. 53 m²

Die Gesamtwohnfläche beträgt ca. 261 m², die Nutzfläche im EG (Hausanschlussraum) ca. 9 m². Das Wohnhaus befindet sich in einem teilsanierungsbedürftigen Zustand. Auf dem Grundstück steht noch ein Geräteunterstand mit einer Nutzfläche von ca. 21 m².

Zum Zeitpunkt der Wertermittlung waren Mieter vorhanden.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2022

Ausstattung

Dachform: Satteldach
Bodenbeläge: Laminat, Fliesen
Fenster: aus Kunststoff mit Wärmeschutzverglasung, Dachflächenfenster
Heizung: je Wohnung ein Gasbrennwert-Wandkessel, Flachheizkörper, in den Bädern Badheizkörper
Warmwasser: über Heizungsanlagen
Sanitäre Anlagen: je Wohnung ein Bad mit Badewanne, WC, Waschbecken und Waschmaschinenanschluss
Elektroanlage: normale Ausstattung, Sprechanlage

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2022

Lage

Das Versteigerungsobjekt befindet sich in Wietze (ca. 8.000 Einwohner) im Ortskern.

Die Infrastruktur entspricht der Größe des Ortes. Die Umgebung besteht überwiegend aus Ein- und Mehrfamilienhäusern. Das Gelände weist in sich eine ebene Topografie auf. Die Erschließung erfolgt über ein fremdes Grundstück. Laut Auskunft des Landkreises Celle ist für diese Erschließung die Eintragung einer Baulast nötig. Die Erschließung des Grundstücks ist somit baurechtlich noch nicht gesichert.

Das Grundstück liegt innerhalb eines ehemaligen Erdölfördergebietes. Hier befindet sich eine Bohrung, ferner ist mit dem Vorhandensein von Schlammgruben, Rohrleitungen sowie Verunreinigungen des Bodens durch Rohöl zu rechnen. Das Wohnhaus befindet sich über der Erdölbohrung H.W. 84. Ein zukünftiges Austreten von Gas kann laut Bergbauamt nicht ausgeschlossen werden. Ferner liegt es in einem festgesetzten Überschwemmungsgebiet.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2022