Versteigerungsdaten/​Terminsbestimmung

Zum Zwecke der Aufhebung der Gemeinschaft soll am Freitag, 11. Februar 2022 um 10:45 Uhr folgender Grundbesitz im Amtsgericht Mühlenstr. 8, 29221 Celle, Saal 124, öffentlich versteigert werden:

Verkehrswert: 305.000,00 €

Vollständige Versteigerungsdaten zu diesem Verfahren entnehmen Sie bitte der amtlichen Bekanntmachung.

Verkehrswert
305.000,00 €
Versteigerungstermin
11.02.2022, 10:45 Uhr
Aktenzeichen
37 K 14/20
Versteigerungsart
Teilungsversteigerung
Wertgrenzen
gelten
Wertermittlungsstichtag
25.06.21
Amtliche Bekanntmachung

Objektdaten

Objekttyp
Bauerwartungsland
Grundstücksfläche
25395 m²

Objektbeschreibung

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein unbebautes Waldgrundstück mit Bauerwartung (2 Flurstücke).

Das Waldgrundstück weist überwiegend in der nördlichen Hälfte einen mittleren bis älteren Kiefernbestand auf. Der südliche Bereich ist überwiegend mit jüngeren Laubgehölzen bewachsen. Stammweise sind auf der Fläche auch alte Laubbäume, z.T. Eichen, eingemischt. Von der Zuwegung im Süden her verläuft über das zu bewertende Grundstück ein Pfad, der eine Verbindung zwischen den Straßen „Dirschauer Weg“ und „An der Koppel“ darstellt. Auf dem Geländestreifen der Zuwegung im Süden, dem Flurstück 6/101 und der dort angrenzenden Fläche zwischen den Flurstücken 4/80 und 4/90, ist ein Wegerecht als Zuwegung zu dem Flurstück 4/80 im Grundbuch eingetragen.

Der Bereich kann jedoch erst durch die Aufstellung eines Bebauungsplanes in seiner Gesamtheit zu Bauland entwickelt werden. Vor dem Hintergrund einer Bauerwartung ist der aufstockende Baumbestand von eher untergeordneter Bedeutung. Evtl. sich dadurch ergebende Vor- und Nachteile bewegen sich im Rahmen der Genauigkeit der Wertermittlung und werden daher nicht weiter in Ansatz gebracht. Insbesondere wird auch die ökologische Komponente des Waldes in dieser Lage der Stadt Celle bei der weiteren Entwicklung von nicht unerheblichem Einfluss sein. Weitere Unwägbarkeiten bestehen durch die Altlastenauskunft der Stadt Celle mit dem Hinweis auf die auf dem zu bewertenden Grundstück vorhandenen Bombentrichter. Bezüglich einer weiteren künftigen Nutzung steht die mögliche Erlangung der Baureife im Vordergrund.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2021

Lage

Das Versteigerungsobjekt befindet sich im Südwesten der Kreisstadt Celle, ca. 5 km südwestlich vom Stadtzentrum entfernt und trägt die Lagebezeichnung: Wittekop.

Der Bereich des Wertermittlungsobjektes stellt eine Waldfläche mit einem Weg dar, der als Zuwegung von der Straße „Dirschauer Weg“ von Süden her dient. An seiner Westseite und Südseite grenzt das zu bewertende Grundstück an eine Wohnbebauung. An der Ostseite grenzen weitere Waldgrundstücke an und im Südosten befindet sich auf dem dort angrenzenden Nachbargrundstück eine Wasserfläche. Im Norden grenzt das Wertermittlungsobjekt an die Straße „An der Koppel“. Dort finden auf der gegenüberliegenden Straßenseite hauptsächlich gewerbliche Nutzungen statt.

In der Stadt Celle bestehen Versorgungsmöglichkeiten über den täglichen Bedarf hinaus. Hier befinden sich auch Kindergärten, Schulen, Großarbeitsstätten und Ärzte sowie Freizeiteinrichtungen und solche für kirchliche und kulturelle Zwecke.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2021